P r o d u k t i o n s s c h u l e  

Produktionsschule Mitte

Gottschedstr. 4/Eingang Bornemannstr.
13357 Berlin

Fon 030.460 645-25
Fax 030.460 645-35
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner

Antje Görss - Projektleitung / Zukunftsbau GmbH

Gerichtstr. 23
13347 Berlin

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die Produktionsschule Mitte

bietet berufliche Orientierung und Bildung, Praxiseinsätze,
sozialpädagogische Unterstützung für 20 Jugendliche aus Berlin Mitte, die schuldistanziert sind.

Die Produktionsschule Mitte ist ein Kooperationsprojekt seit November 2012 zwischen Schulamt Mitte, Jugendamt Mitte und dem Träger Zukunftsbau GmbH.

Die Entwicklung einer beruflichen Perspektive, der Erwerb schulischer Abschlüsse und berufspraktischer Fähigkeiten erfordern vielfältige sozialpädagogische Unterstützungsleistungen.

Die Aufnahme in das Projekt erfolgt zum Großteil über kooperierende bezirkliche Oberschulen. Die interessierten Schüler/innen durchlaufen ein zweistufiges Bewerbungsverfahren (Bewerbungsgespräch, achtwöchige Probezeit).


Berufliche Orientierung und Praxiseinsätze

Das persönliche Profil der Teilnehmenden und die Nachfragesituation nach bestimmten Produkten/Dienstleistungen sind die Basis für die Arbeits- und Ablaufplanung der Produktionsschule.

Folgende Qualifizierungsfelder sind im Angebot:

  • Holz- und Metallbearbeitung
  • Trockenbau/Mauern
  • Malern/Lackieren
  • Fliesenarbeiten
  • Grünpflege/Garten- und Landschaftsbau

Die Teilnehmer/innen sind in der Produktionsschule Mitte integriert in typische berufsspezifische Arbeitsabläufe und erhalten eine qualifizierte Anleitung in Fachtheorie und
Fachpraxis. Die berufliche Orientierung, Qualifizierung und Mitwirkung an Praxiseinsätzen erfolgt in Kooperation mit Betrieben und öffentlichen Einrichtungen.
Externe Praktika in kleinen und mittleren Unternehmen sowie in öffentlichen sozialen Einrichtungen gehören für die Teilnehmenden zum Programm.

Erwerb von Schulabschlüssen/Förderunterricht

Der Unterricht findet in Kleingruppen (ca 6 Schüler/innen) statt und schafft damit den Freiraum für individuelles Lernen. Das Ziel aller Teilnehmenden ist es, einen Schulabschluss zu erreichen. Es ist möglich die Berufsbildungsreife, die erweiterte Berufsbildungsreife oder den mittleren Schulabschluss zu erlangen.
Die Mitwirkung im Rahmen des Produktionsschulbetriebes wird so gestaltet, dass auch allgemeinbildende Lerninhalte laut Rahmenlehrplan vermittelt bzw. erworben werden können..