Berufliche Orientierung und Praxiseinsätze

Das persönliche Profil der Teilnehmenden und die Nachfragesituation nach bestimmten Produkten/Dienstleistungen sind die Basis für die Arbeits- und Ablaufplanung der Produktionsschule.

Folgende Qualifizierungsfelder sind im Angebot:

  • Holz- und Metallbearbeitung
  • Trockenbau/Mauern
  • Malern/Lackieren
  • Fliesenarbeiten
  • Grünpflege/Garten- und Landschaftsbau

Die Teilnehmer/innen sind in der Produktionsschule Mitte integriert in typische berufsspezifische Arbeitsabläufe und erhalten eine qualifizierte Anleitung in Fachtheorie und
Fachpraxis. Die berufliche Orientierung, Qualifizierung und Mitwirkung an Praxiseinsätzen erfolgt in Kooperation mit Betrieben und öffentlichen Einrichtungen.
Externe Praktika in kleinen und mittleren Unternehmen sowie in öffentlichen sozialen Einrichtungen gehören für die Teilnehmenden zum Programm.

Erwerb von Schulabschlüssen/Förderunterricht

Der Unterricht findet in Kleingruppen (ca 6 Schüler/innen) statt und schafft damit den Freiraum für individuelles Lernen. Das Ziel aller Teilnehmenden ist es, einen Schulabschluss zu erreichen. Es ist möglich die Berufsbildungsreife, die erweiterte Berufsbildungsreife oder den mittleren Schulabschluss zu erlangen.
Die Mitwirkung im Rahmen des Produktionsschulbetriebes wird so gestaltet, dass auch allgemeinbildende Lerninhalte laut Rahmenlehrplan vermittelt bzw. erworben werden können..