U n t e r r i c h t s p r o j e k t e  

 

Schüler sollen im Rahmen von schulischen und außerschulischen Projekten motiviert und die Bereitschaft zum selbständigen Lernen und Arbeiten geweckt werden.

 

Bericht: Ein Tag in der französischen Küche (Klasse 11, Schuljahr 2015/16) - zur besseren Ansicht bitte draufklicken!

 


 

Café Klosterhof

Das "Café Klosterhof" ist ein Unterrichtsprojekt unserer Schule, dass in Kooperation mit dem nahe gelegenen "Paul-Gerhard-Stift" und "Zukunftsbau GmbH", durchgeführt wird.

Je 8 SchülerInnen der Jahrgänge 8-10 und einige Schüler/innen aus dem Projekt "PSM", die in der Regel erhebliche Defizite im Bereich der Handlungs- und Sozialkompetenz aufweisen, arbeiten jeweils an einem Tag in der Woche (Mo-Do) von 8.30 - 16.30 im "Café Klosterhof".

Ziel ist es, abschlussgefährdete SchülerInnen durch die Verbesserung des sozialen Lernens und intensiver Praxisorientierung für den Erwerb abschlussrelevanter Kompetenzen neu zu motivieren. Ebenso gilt es, die Jugendlichen auf dem Weg zur Eigenverantwortlichkeit in verantwortungsbewusstem Handeln und auf die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu unterstützen.

Bei der Projektarbeit werden theoretische Inhalte mit praktischem Tun verknüpft. So lernen die SchülerInnen den strukturellen Aufbau eines Betriebes und dessen Arbeitsbereiche, wie z.B. Buchhaltung, Kalkulatiion, Produktion,

Verkauf und Werbung kennen. Verknüpfungen zu den Schulfächern WAT, Deutsch und Mathematik werden hergestellt.

                                   

Die Produkte, die im Café angeboten werden, werden von den SchülerInnen am Vormittag selbst zubereitet. Angeboten werden u.a.

- einfache Suppen,
- Kuchen und Kekse,
- Getränke wie Café, Limonaden und Wasser.
 
 
Außerdem werden kleine Caterings im Schulumfeld angeboten.

Unterstützt werden die SchülerInnen von Lehrkräften der Schule, einer Fachkraft aus dem Küchenbereich und eines Teach-First-Fellows.

Öffnungszeiten des Cafés:
Mo-Do: 10.00 - 16.30 Uhr
 
Adresse:
Café Klosterhof im Paul-Gerhard-Stift
Müller Str. 56-58
13349 Berlin

 


 

Jede Woche trafen sich die Schüler des Comenius-Projektes, um gemeinsam über Menschen, Sprachen und fremde Kulturen zu diskutieren. Auf dem Programm standen neben Sprachreisen ins Ausland auch kulturelle Events innerhalb der Schule oder im Stadtgebiet.

 

 

 

 

 

 

 

  Comenius-Projekt „Open Doors“ 2013-2015  

"Open doors-offene Türen" ist ein bilaterales Schulpartnerschaftsprojekt zwischen der Schule am Schillerpark und der Fazakerley Highschool in Liverpool. Schüler/innen aus den 9. und 10. Klassen arbeiten gemeinsam während des Ganztags/der MSA-Förderung Englisch an den Projektinhalten. Höhepunkt ist die jeweils 10-tägige Fahrt an die Partnerschule.

 

 

 

 

 

 

Wenn ihr mehr über das Projekt erfahren wollt, dann könnt ihr auch gerne unseren Blog besuchen.

(http://comenius-open-doors.blogspot.de/)

 

 Das Comenius-Projekt kann im Schuljahr  2016-2017 leider nicht durchgeführt werden.


 

 

 

 

 

Unsere Schule nahm an dem Projekt "Roberta" teil. Schülerinnen und Schülern sollten hier spielerisch die Programmierung und Steuerung technischer Geräte näher gebracht werden.

Die Kursteilnehmer bauten gemeinsam, unter Anleitung, Roboter mit Hilfe des LEGO-Mindstorm Programms. Die hierbei gebauten Roboter sollten dann im Rahmen des RoboCup Wettbewerbs gegeneinander antreten.

 

 

 

 

 

 

 


Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts Naturwissenschaften fanden Besuche von Schülerlaboren und Museen im Raum Berlin statt. Die Schülerinnen erhielten damit die Möglichkeit an außerschulischen Lernorten zu arbeiten. Dies motiviert und fördert zugleich. Die Besuche wurden gemeinsam vorbereitet, die Arbeitsergebnisse dokumentiert und im Unterricht aufgegriffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Im Zuge der Renovierungsarbeiten an unserer Schule wurden als Teil eines Schülerprojektes Türschilder hergestellt, die für eine farbenfrohe Gestaltung sorgen und zur Orientierung im Gebäude dienen. Aber auch Projekte, wie die Schaffung von Lehrerarbeitsräumen, Neugestaltung von Fachräumen und Ausstattung der Klassenräume sind Teil dieses Entwicklungsvorhabens, das sich auch im Unterricht niederschlagen soll.

Weitere Gestaltungs- und Umbauprojekte sind geplant und sollen dem Schulhaus eine persönliche Note verleihen. Die Klassen- und Fachräume werden modernisiert und sollen zum Lernen einladen.

Sitzbänke Praxislernen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Unsere Schule nahm am Programm "Kulturagenten für kreative Schulen" teil. Im Zuge dessen fanden Projektwochen und Workshops zu den Themen Musik, Kunst und Kultur statt. Die Schülerinnen und Schüler sollten hier ihrer Kreativität freien Lauf lassen dürfen. Die Projektwochen orientierten sich an zuvor festgelegten Themen und wurden klassenübergreifend organisiert.

Die Workshops wurden von externen Künstlern und Trainern zusammen mit Fachlehrern vorbereitet und durchgeführt.