L e r n b e r e i c h e  

Die Hauptfächer umfassen die in den Prüfungen (BBR, eBBR, MSA 9. bzw. 10. Klasse) relevanten Fächer.

Zur intensiveren abschlussbezogenen Förderung werden die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik mit 1 zusätzlichen Wochenstunde erteilt. Dies bedeutet:

  • Deutsch 5 Wochenstunden
  • Englisch 4 Wochenstunden
  • Mathematik 5 Wochenstunden

Die Fachlehrerin oder der Fachlehrer wird in Deutsch und Mathematik durch eine zweite Lehrkraft oder eine/n Integrationslehrer/in unterstützt. In Englisch erfolgt ab der 9. Klasse eine Aufteilung in G-Kurse und E-Kurse (G = Grundniveau, E = Erweiterungsniveau).

Außerdem findet in folgenden Fächern ein paralleler Unterricht mit Teilung der Klasse in 2 Gruppen statt:

  • Musik, Ethik
  • Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT, ITG)
  • soweit möglich: Physik, Chemie, Biologie

Sportunterricht wird getrennt nach Jungen und Mädchen erteilt.

 


 

Sprachförderung über Fachgrenzen hinweg

Spracherwerb und die Fähigkeit Sprache im Alltag zu benutzen stellt eine Schlüsselqualifikation dar, die unsere Schüler nicht nur im Rahmen des Deutsch-Unterrichts erlernen sollen. Sprachfördernde Elemente sollen in allen Fächern in den Unterricht einfließen.

Innerhalb des jährlich stattfindenden Methodentrainings werden Methoden zur Verbesserung der Lesetechnik, der Arbeit mit Fachtexten und der Präsentationstechnik vermittelt.

Der Umgang mit Fachtexten stellt eine Herausforderung in Fächern wie Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und Ethik dar. Um den Schülern dazu einen leichteren Zugang zu ermöglichen, werden die Texte mit einer einheitlichen Lesetechnik erarbeitet. Es werden Schlüsselworte herausgearbeitet, um kontinuierlich das Fachvokabular zu erweitern.

Das Arbeiten mit selbsterstellten Karteikarten und Schlüsselwortlisten, die Darstellung von Wissen mit Hilfe von Mindmaps und Erstellung von Lernplakaten sollen den Zugang zu Fachtexten erleichtern und das selbständige Lernen fördern.

 


 

Fremsprachen: Englisch und Französisch

Englisch ist als 1. Fremdsprache Pflicht für alle Schüler. Die Sprache soll praxisorientiert unterrichtet werden. Es werden Alltagssituationen aufgegriffen und so praxisbezogen das Vokabular erweitert. Die Schüler sollen in die Lage versetzt werden die Fremdsprache in Dialogen zu erlernen und zu festigen.

Neben der Fremdsprache Englisch haben sprachinteressierte Schüler die Möglichkeit als Wahlpflichfach Französisch zu wählen. Nach 4 Jahren Französisch an der ISS gilt die Verpflichtung zum Erlernen der 2. Fremdsprache als erfüllt, wenn Jugendliche das Abitur anstreben. Ab der 9. Klasse kann Russisch als Wahlpflichtkurs gewählt und ggf. in der gymnasialen Oberstufe weitergewählt werden.

 


 

WAT - ein Fach für alle

Das Fach WAT steht für Inhalte aus Wirtschaft, Arbeit und Technik.

In Klasse 7 erfolgt der Unterricht im Wechsel von praktischem Arbeiten in der Holz-Werkstatt, der Küche und im Computerraum. Es werden grundlegende Fähigkeiten zum Umgang mit dem Werkstoff Holz, dem Arbeiten mit Lebensmitteln und Büro-Software erarbeitet.

In Klasse 8 soll neben der Vertiefung des Themas "Kommunikation und Moderne Medien" die Grundlagen des Wirtschaftens von Betrieben vermittelt werden. Es soll der kritische Umgang mit dem Medium Internet, die Rolle des Geldes für die Wirtschaft und das Arbeiten in Betrieben thematisiert werden.

Ab Klasse 8 steht die Berufsorientierung immer mehr im Vordergrund. Die hierzu angebotenen Projekte wie "Komm auf Tour" werden innerhalb des Fachs WAT vor- und nachbereitet. Es wird die persönliche Präsentation innerhalb von Vorstellungsgesprächen und Bewerbungsschreiben zur Aufgabe gestellt. Dazu gehört auch eine erste Stärke und Schwäche-Analyse und eine Vorbereitung auf das Praktikum in Klasse 9 und 10.

Zur Vertiefung praktischer Inhalte, wird das Wahlpflichtfach Arbeitslehre angeboten. Hier haben die Schüler die Möglichkeit die erworbenen praktischen Fähigkeiten im Umgang mit dem Rohstoff Holz zu vertiefen und auf Materialien wie Metall oder Textilien zu erweitern. Im Mittelpunkt des Unterrichts steht der sachgemäße Umgang mit den Maschinen und Werkzeugen und das Herstellen von entsprechenden Produkten. Ab Klasse 9 kann hier nochmals gewählt werden, ob man sich in den Bereichen Technik, Haushalt oder Handwerk spezialisieren möchte.

 


 

Ethik - Gemeinsame Werte für ein friedliches Miteinander

Im Ethik-Unterricht geht es um das Nachdenken über die moralischen Einstellungen des Einzelnen und über das, was jedem im Leben besonders wichtig ist. Ethik setzt auf den Dialog der Schülerinnen und Schüler verschiedenster Herkunft.

  • friedlich zusammenleben,
  • gemeinsam über Werte nachdenken, die unsere Gesellschaft zusammenhält,
  • Fremdes kennen lernen und darin auch Vertrautes und Gemeinsamkeiten finden,
  • Respekt für den anderen entwickeln

Das Fach Ethik ist für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Es kann allerdings auch christlicher Religionsunterricht gewählt werden, der parallel zum Ethikunterricht von unsererm Religionslehrer Hrn. Hoth erteilt wird.

 


 

Sport - Aktives Miteinander

Neben dem verpflichtenden Sport-Unterricht können besonders sportlich interessierte Schüler das Wahlfplichtfach Sport dazu wählen.

Bewegung als Form der Entspannung und zum Trainieren von sozialen Fähigkeiten. Das ist nicht nur tragendes Prinzip des Sportunterrichts, sondern auch Leitmotiv für die Angebote in der Aktivpause, die den Vormittags- vom Nachmittagsunterricht trennt.

 

Mathematik-Projekt - SINUS-Transfer

Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 nimmt unsere Schule im Fachbereich Mathematik an dem SINUS-TRANSFER Programm teil.