Sprachförderung über Fachgrenzen hinweg

Spracherwerb und die Fähigkeit Sprache im Alltag zu benutzen stellt eine Schlüsselqualifikation dar, die unsere Schüler nicht nur im Rahmen des Deutsch-Unterrichts erlernen sollen. Sprachfördernde Elemente sollen in allen Fächern in den Unterricht einfließen.

Innerhalb des jährlich stattfindenden Methodentrainings werden Methoden zur Verbesserung der Lesetechnik, der Arbeit mit Fachtexten und der Präsentationstechnik vermittelt.

Der Umgang mit Fachtexten stellt eine Herausforderung in Fächern wie Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und Ethik dar. Um den Schülern dazu einen leichteren Zugang zu ermöglichen, werden die Texte mit einer einheitlichen Lesetechnik erarbeitet. Es werden Schlüsselworte herausgearbeitet, um kontinuierlich das Fachvokabular zu erweitern.

Das Arbeiten mit selbsterstellten Karteikarten und Schlüsselwortlisten, die Darstellung von Wissen mit Hilfe von Mindmaps und Erstellung von Lernplakaten sollen den Zugang zu Fachtexten erleichtern und das selbständige Lernen fördern.