I n t e g r a t i o n  

Ein Schwerpunkt unserer Schule ist die Integration von Schüler/innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf. In allen Klassen befinden sich Jugendliche, die einen Förderbedarf oder Unterstützungsbedarf beim Lernen haben.

Dies bedeutet konkret für die Klassen:

  • Es findet gemeinsamer Unterricht aller Schüler/innen statt.
  • In vielen Wochenstunden befinden sich zwei Lehrer/innen im Unterricht.
  • Veränderte Unterrichtsmethoden wie selbständiges Lernen, Team-, Gruppen- und Partnerarbeit, Projektlernen und Wochenplanarbeit werden eingesetzt.
  • Der Schwerpunkt liegt auf sozialer Integration.
  • Während des Englischunterrichts erhalten die Schülerinnen und Schüler mit den Förderschwerpunkten "Lernen" und "geistige Entwicklung" Unterricht in einer Kleingruppe.
  • Im Vordergrund steht für die Schülerinnen und Schüler ihr individueller Lernfortschritt und das gemeinsame Lernen mit anderen. In der Regel erreichen die Schülerinnen und Schüler mit Förderschwerpunkt Lernen den berufsorientierenden Abschluss. Aber auch die Berufsbildungsreife nach einem zusätzlichen Schuljahr, also nach der 10. Klasse, ist möglich.
  • Jedem Jahrgang steht ein sonderpädagisch ausgebildete/r Lehrer/in zur Verfügung, der/die sich um Schüler/innen mit Förderbedarf intensiv kümmert und die Klassenlehrer/innen entsprechend berät.
  • Allen Schüler/innen eines Jahrgangs steht ein speziell mit Fördermaterialien ausgestatteter Raum zur Verfügung, in dem Teilungs- oder Kleingruppenunterricht stattfindet.

An unserer Schule arbeiten insgesamt 5 ausgebildete Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen sowie eine Lehrkraft, die sich in das Gebiet der Sonderpädagogik eingearbeitet hat.